Hier finden Sie uns:

Ingo Kümmel Gesellschaft e.V.

Walter Stehling

Rolandstrasse 92

50677 Köln

 

Tel: 0221- 329678- 01577- 6652893

E-Mail: nc-stehliwa@netcologne.de

Arschkarte

Die Grenzen dicht
Die Dörfer fest verschlossen
Die Herzen tot
Die Hirne faul und morsch
Vom Gift im Biere setzt man unverdrossen
Vertrauen in die AfD
Frau Petri und Frau Nazistrolch.

 

Die Augen dicht
Die Ärsche fest geschlossen
Die Häuser weg
Die Strassen voller Schutt
So liegen sie in Reihe all erschossen
Wie man es halt
In jedem Weltkrieg tut.

 

Schland ist weg
Und Sachsen längst gegessen
Bis zur Elbe dehnt sich
Russlands weite Flur
Ach, hätte man´s doch früher nur gelesen:
AfD?
Arschkarte für Deutschland heisst das nur!

 

Walter Stehling

 

Kein Bild von denen!

Stattdessen eine historische Illustration:
Am 3.3.33 (op Kölsch: Drissundrissich) marchierte die SA triumphierend durch die Elsaßstrasse in der Kölner Südstadt. Eine bewusste Provokation, lebten hier doch vorallem kommunistisch gesinnte Arbeiter. Die Anwohner reagierten auch prompt: Blumentöpfe, Pisspötte, Stuhle usw. flogen aus den Fenstern,
Arbeitersportler, Boxer, stellten sich in den Weg. Die SA musste abziehen, kam aber mit der Polizei und Kampfwagen zurück. Zahlreiche Einschusslöcher an den noch erhaltenen Fassaden zeugen von dem brutalen Vorgehen;
über 70 Menschen wurden verhaften, einige in KZ´s ermordet.
Eine Gedenktafel kündet davon und jährlich gibt es Anfang März an dieser Stelle eine kleine Gedenkkundgebung von Kommunisten und Sozialisten für den letzten Kampf gegen das braune Unheil.
 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ingo Kümmel Gesellschaft e.V.